4 sofort umsetzbare Tipps für Ihre „Danke-Seite“

Rank Tracker by SwissMadeMarketing

Haben Sie ein Formular auf Ihrer Seite, über das Besucher Ihren Newsletter bestellen oder ein E-Book downloaden können? Gut! Double-Opt-In steht? Wunderbar! Nun hat Ihr Besucher den Prozess durchlaufen. Und dann? Dann kommt Ihre „Danke-Seite“. Hier kommen einige Tipps, was darauf nicht fehlen sollte.

Ein anständiges „Danke“ und mehr…!

Ein freundliches Bild sagt "Danke"

Ein freundliches Bild sagt „Danke“

Jemand hat gerade angefangen, Interesse an Ihnen und Ihren Produkten oder Dienstleistungen zu bekunden. Nehmen Sie sich die Zeit, dafür einen schönen Satz zu formulieren, der anständig „Danke“ sagt! Lassen Sie es nicht bei einem einfachen „Wir haben Ihre Nachricht erhalten“. Ein nettes Bild und ein konkret begründeter Dank verbunden mit einem Versprechen oder einem hilfreichen Tipp kommen gut an. Das kann zum Beispiel so aussehen: „Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter. Wir schreiben bereits an interessanten Inhalten für die nächste Ausgabe! Tipp: Nehmen Sie newsletter@meinedomain.de in Ihre Kontaktliste auf, damit der Newsletter nicht irrtümlich in Ihrem Spamordner landet.“.


Aber auch wenn die „Danke-Seite“ wirkt, als wäre sie der Abschluss von etwas, sollte man sie eigentlich eher als Anfang betrachten – als Anfang einer Beziehung zu einem (zukünftigen) Kunden oder Leser, die es zu pflegen gilt. Deshalb sollte man unbedingt noch an die folgenden Punkte denken.

Die Erwartungen befriedigen und neue wecken

Vorher haben Sie Ihrem Newsletter-Abonnenten wahrscheinlich etwas versprochen: Interessante Inhalte, nützliche Tools, etwas in der Art. Auf der Danke-Seite sollte er möglichst SOFORT etwas davon bekommen oder zumindest in Aussicht gestellt bekommen. Sagen Sie ihm, was als nächstes passiert. Bekommt er innerhalb weniger Minuten oder Stunden das Erhoffte? Dann schreiben Sie es dort hin. Wann kann er mit dem nächsten Newsletter rechnen? Sie sollten auf jeden Fall etwas gegen den normalerweise auftretenden Zweifel tun, der sich nach dem Absenden beim Besucher breit macht: „Ob es das wert war, denen meine E-Mail-Adresse zu geben?“.

Weitere Kontaktmöglichkeiten aufzeigen

Jemand der sich gerade für Sie begeistern konnte, möchte vielleicht auch auf anderen Wegen mit Ihnen in Kontakt treten. Bieten Sie auf der „Danke-Seite“ auf jeden Fall Social-Media-Buttons an. „Folgen Sie uns auf  Twitter (Twitter-Button)“, „Kennen Sie schon unsere Facebook-Seite? (Facebook-Button)“, etc… So entsteht eine Beziehung über den Newsletter oder die aktuelle Aktion hinaus. Sie können diese Situation aber auch nutzen, um auf andere Inhalte oder Services hinweisen. Denken Sie daran: Ihr Besucher hat gerade eine Aktion abgeschlossen und kann jetzt etwas Anleitung gut brauchen.

Schlagen Sie vor, Sie weiterzuempfehlen

Das kann der Turbo für Ihren Newsletter werden: Wer Ihr Angebot mag, kennt wahrscheinlich Menschen, die genauso denken, oder? Geben Sie ihm eine einfache Möglichkeit, anderen davon zu erzählen. Das kann ein Link sein, der nur noch kopiert werden muss. Den kann Ihr Besucher an andere weiterleiten. Oder ein „Gefällt-Mir“-Button von Facebook. (Hinweis: Achten Sie dabei darauf, dass die übertragene URL, die gefällt, nicht Ihre Danke-Seite, sondern möglichst eine aufbereitete Landingpage ist.) So können Sie bald noch viel mehr Abonnenten bekommen!

Fanden Sie das hilfreich? Teilen Sie…
The following two tabs change content below.
Ich bin Online Marketing Manager und schreibe in meinem Blog für Selbstständige, kleine Firmen und überschaubare Online-Marketing-Abteilungen über Best Practices und Arbeitserleichterungen. Dazu kommt gern auch mal eine Prise KnowHow. Ich freue mich über Kommentare!

Ich bin Online Marketing Manager und schreibe in meinem Blog für Selbstständige, kleine Firmen und überschaubare Online-Marketing-Abteilungen über Best Practices und Arbeitserleichterungen. Dazu kommt gern auch mal eine Prise KnowHow. Ich freue mich über Kommentare!

Posted in E-Mail-Marketing, Online-Marketing

Ihre Meinung dazu:

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Per E-Mail mitlesen

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.